Tatsunoko VS Capcom
 
"

 

 

Tatsunoko VS Capcom

 

 

 

Autor: Robin Krey

 

 

Oh man, erst musste ich mir Street Fighter IV antun und nur drei Tage später lag Tatsunoko VS Capcom in meinem Briefkasten. Nachdem ich von Street Fighter IV so mega enttäuscht wurde, hatte ich eigentlich fast keine Lust mehr Tatsunoko VS Capcom zu spielen. Allerdings kaufe ich mir keine Spiele umsonst. Deswegen steckte ich es wohl oder übel doch in meine verstaubte Wii, die schon lange nach guten Spielen schreit. Was mich hier erwartet hat könnt ihr euch bestimmt schon fast denken oder ? Abwarten...

 

 

Gameplay: (88%)

Achtung, Achtung, wichtige Durchsage. Tatsunoko VS Capcom hat einen Onlinemodus. Ihr seit erstaunt ? War ich auch... aber freut euch nicht zu früh. Wie sich der Onlinemodus schlägt, erfahrt ihr aber erst später. Kommen wir erstmal zum offline Teil des Spiels. Der entscheidene Modus ist wohl der Arcademodus. Hier dürft ihr euch zwei Charaktere aussuchen und in die Schlacht ziehen. Gekämpft wird zwar immer 1 gegen 1. Aber ihr könnt zwischen euren beiden Charakteren im Kampf wechseln und gibt somit den anderen Charakter die Zeit sich zu erholen. Ich muss zugeben, die Art des Kämpfens hat mich echt begeistert und spricht mich zu 100% an. Gute Idee, die auch gut umgesetzt wurde. Im Arcademodus erwartet euch als letzter Gegner Yami in 3 Formen. Und jetzt hört genau zu. Er ist nicht unbesiegbar ! Wenn ich mich an Tekken 6 zurückerinnere, wo mir Azazel tierisch auf die Nerven ging, oder bei Street Fighter IV, wo Seth sogar schon auf "leicht" eskaliert, bin ich echt froh darüber, dass man sich bei Tatsunoko VS Capcom für einen durchaus für jeden Spieler machbaren Gegner entschieden hat. Im Arcademodus ist es euch dann sogar möglich noch weite Charaktere freizuschalten. Die Charakterauswahl ist ohnehin einfach klasse gelungen. Wer spielt nicht gerne mit MegaMan oder Zero. Und auch Ryu von Street Fighter hat es in das Spiel geschafft. Neben den Arcademodus gibt es natürlich auch einen Versusmodus. Hier könnt ihr zu zweit gegeneinander kämpfen. einen extra Trainingsmodus gibt es auch. Ich rate euch diesen auch ruhig mal zu betreten. Denn es gibt satte 5 verschiedene Steuerungsmöglichkeiten. Das Spiel ünterstützt den Classic Controller, den Gamecube Controller, die Remote und Nunchuk kombination und nur die Remote. Wer es mag kann sogar einen Aracde Fight Stick verwenden. Allerdings rate ich euch nur zu zwei Steuerungsvarianten. einmal zur Remote ohne nunchuk und einmal zum Aracde fight Stick. Der Rest kann man echt vergessen. Da macht das Spielen echt keinen Spaß. Kommen wir zu zwei weiteren Modi. Nämlich einmal den Survival und einmal den Time attack modus. Auch ein Shop steht euch zu Verfügung. Dort könnt ihr eures hartverdientes Geld vom Aracademodus ausgeben. Nun schlägt aber die Stunde der Wahrheit für Tatsunoko VS Capcom. Kommen wir endlich zum Onlinemodus. Eines vorweg. Der ist echt nicht schlecht. Erstmal ein paar Fakten. Sobald man die Suche auf Weltweit umgestellt hat, findet man schonmal locker Gegner. Aber nicht nur das. Die Matches laufen meist einwandfrei. Nur seltens mal eine kleine Zeitverzögerung. Und ich geh noch einen Schritt weiter. Es gibt sogar eine Rangliste. Für jeden Sieg gibt es Battle Points. Und die werden fair verteilt. Wenn man als viel schwächerer Spieler gegen einen Gegner mit vielen BP verliert bekommt man keine BP abgezogen. Und umgekehrt verliert der mit den vielen BP auch nicht sehr viel. Endlich mal eine faire und ausgeglichene Punkteverteilung. Ich erinnere mich an ein Spiel namens Mario Kart Wii, wo die Punkteverteilung ein einziger Witz war. Achja, auch die Stageauswahl ist grundaus solide vom Umfang her.
 

 

 

 

Grafik: (89%)

WOW. Erst musste ich mal genauer hinsehen, ob ich da wirklich meine Wii und nicht meine Xbox 360 angemacht habe. Naja ok, vielleicht ein bißchen übertrieben, aber die Grafik ist für Wii Verhältnisse einfach super gelungen. Detaillierte Stages, die zum Teil echte Meisterwerke wird und schön animierte Charaktere.

Obwohl es so viele Explosionen gibt, wirkt Tatsunoko VS Capcom immer wundervoll.  Optisch fesselt das Spiel einfach. Da sieht man wieder, was auf der Wii möglich ist. Wieso können sich nicht auch andere Entwickler mal ein Beispiel daran nehmen ?


 

 

 

Sound: (84%)

Hört euch die Musik vom Intro an. Ich liebe sie einfach.Und auch die verschiedenen Musikstücke bei den ganzen Stages hören sich meist super an. Und das ist einfach wichtig bei solch Kampfspielen.

Letztendlicher kann man nur sagen, dass der Sound rundum gelungen ist. Egal im welchem Bereich des Spiels.

 

 

Fazit:

Stop ! Natürlich ist dieses Spiel nicht besser als Tekken 6. Allerdings kann man die xbox 360 auch nicht mit der Wii vergleichen. Dieses Spiel ist jetzt einfach eines meiner besten Wii Spiele. Ich spiele es super gerne, da der Onlinemodus durchaus gelungen ist. Was hätte man verbessern können ? Eigentlich nur einen vernünftigen Storymodus. Die Endfilme wirken doch sehr abgehackt und dahingeschmissen. Sonst kann man sich eigentlich nicht über Tatsunoko VS Capcom beschweren.


 

 

PRO:

+ klasse Onlinemodus

+ umwerfende Grafik

+ durchaus gelungener Sound

+ super Charakterauswahl

+ Endboss nicht zu schwer

+ extra Minispiel

 

KONTRA:

- abgehackte Enden

- keinen richtigen Storymodus


 

 

 

 

GESAMTWERTUNG:    87%

 

 
  Es waren insgesamt schon 36896 Besucher (78941 Hits) hier auf dieser Homepage !  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=